Suchergebnisse

{BTST 09.15}: Vergangenheit, Zukunft, Pecha-Kucha

50. Berliner Typostammtisch

Die Titelzeile ist gesetzt aus der halben* Centennial, entworfen von Adrian Frutiger zum 100-jährigen Jubiläum von Linotype. Im Gedenken an einen der größten Schriftgestalter aller Zeiten. *) 100/2 = 50!

50. Berliner Typostammtisch

© Foto: Jens Tenhaeff, aufgenommen zum 34. Typostammtisch am 13.12.2012 (5. Typostammquiz)

Mit langsamen, gleichsam unaufhaltsamen Schritten kündigt er sich an: der 50. Berliner Typostammtisch. Was fast auf den Tag genau vor neun Jahren begann, erreicht nun eine magische Marke, an die seinerzeit noch nicht zu denken war.

Auch zum Jubiläum sollen die Teilnehmer selbst im Mittelpunkt stehen – mit der überfälligen Wiederholung eines Pecha-Kucha-Abends. Dafür brauchen wir eure Mitarbeit. Wir benötigen fünf bis acht Interessierte, die je einen Kurzvortrag mit einer Länge von 6 Minuten und 40 Sekunden halten wollen. Auf insgesamt 20 Folien, die je nur und exakt 20 Sekunden zu sehen sein werden, darf thematisch alles untergebracht werden, was das typografische Herz in Verzückung geraten lässt. Jede und jeder darf, nein, soll sich angesprochen fühlen, mitzumachen.

Wir sind sicher, dass ihr alle spannende Projekte, Ideen, Arbeiten, Theorien, Erfahrungen habt, die es wert sind, vorgestellt zu werden. Denn um den fachlichen Austausch bei Speis und Trank mit Gleichgesinnten geht es seit jeher beim Typostammtisch. Bitte schickt uns eine E-Mail mit eurem Pecha-Kucha-Thema. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. (Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels haben sich bereits zwei Interessenten gemeldet. Die Vortragenden werden unmittelbar auf @typostammtisch vorgestellt.)

Zusätzlich werden wir noch einmal auf die ersten 50 Jahre Stammtische zurückblicken: an einige Höhepunkte erinnern, ein paar Zahlen zusammentragen, von Früher™ berichten.

Zu guter Letzt: Wir beide werden die Organisation des Typostammtischs im neuen Jahr abgeben. Die runde 50 ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, frischem Wind und neuen Impulsen die Tür zu öffnen. Dass das für die Veranstaltungsreihe eine gute Entscheidung ist, daran zweifeln wir nicht im Geringsten. Wir wissen nämlich schon, was ihr nicht wisst, aber erfahren werdet. Beim Fünfzigsten nämlich.

Ivo Gabrowitsch und Florian Hardwig

Den Rest des Artikels lesen →

{BTST 11.13}: Was haben Tim Ahrens, Erik van Blokland, Karsten Luecke und Georg Seifert gemein?*

40. Berliner Typostammtisch

Die Titelgrafik wurde gesetzt aus der FF Karbid Display (Verena Gerlach, 2011), siehe dazu auch das gerade erschienene Buch.

Mit den Typografen und Schriftgestaltern (und ohnehin Multitalenten) Christoph Dunst und Frank Rausch standen sich in der Entscheidungsrunde des 6. TypoStammQuiz zwei Finalneulinge gegenüber. Mit einem 3:3-Gleichstand trieben sie die Spanung bis zur alles entscheidenden Schätzfrage hoch: »Wie viel Meter ist die Strecke, die man erhält, wenn man die absoluten Werte aller Kerningpaare der FF Quixo Pro Regular in 12pt addiert?«**

Mit 0,01m Vorsprung konnte Frank diese Frage für sich entscheiden. Er geht damit als 6. Quizchampion in die Typostammtisch-Annalen ein – mit dem bisher knappsten aller Siege.

40. Berliner Typostammtisch – 6. Typostammquiz

40. Berliner Typostammtisch – 6. Typostammquiz

40. Berliner Typostammtisch – 6. Typostammquiz

40. Berliner Typostammtisch – 6. Typostammquiz

Ein großer Dank geht an Ilja WankaJens Kutílek, Florian Hardwig (TypoStammQuiz-Rekordmeister), Andreas Frohloff und Jan Middendorp, die mehrere Abende investiert haben, um knackige Fragen zusammenzustellen. Ein Beispiel zum Nachraten: »Wo findet man die Boxer-Fraktur?«***

  1. in der Bibelausgabe der deutschen Quäkergemeinde von Pennsylvania
  2. im fünften Mittelhandknochen
  3. in der Privatpresse von Alfred von Waldersee (1832-1904)
  4. auf dem Plakat Hunde und Schriften des Grafischen Büros Wien

Traditionell – und das ist das Besondere an der Veranstaltung – sorgen die Teilnehmer selbst für die begehrten Preise. Über Bücher, Poster, Tassen, Klamotten, Schriftlizenzen bis hin zu Kuriositäten und Seltenheiten kam so für jeden etwas zusammen. Vielen Dank den edlen Spendern: Florian Adler, Friedrich Althausen, Birgit Brosig, Hannes von Döhren (HvD Fonts), FontFont, FontShop Deutschland, Andreas Frohloff, Jan Fromm, Florian Hardwig, Stefan Hübsch (Typocalypse), Rob Keller (Mota Italic), Jan Middendorp, Tino Meinhart, Klaus Rähm, Nadine Roßa, Patrick Marc Sommer, Julia Sysmäläinen und Ulrike Wilhelm (LiebeFonts). Ich hoffe, niemanden vergessen zu haben.

Ein von FontShop gesponsortes TYPO-Ticket wurde zur Wahrung der gleichen Chancen verlost. Der sehr glückliche Gewinner heißt Hidetaka Yamasaki, ein in Berlin und Potsdam studierender Typofreund aus Japan.

Ein letzter Dank zum Jahresende geht an Georg Seifert, der wie immer den Beamer zur Verfügung stellte.

Die beiden Organisatoren Florian und ich wünschen allen einen entspannten Jahresausklang, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch.

Den Rest des Artikels lesen →

{BTST 11.13}: Na raten Sie mal!

40. Berliner Typostammtisch

Die Titelgrafik wurde gesetzt aus der FF Karbid Display (Verena Gerlach, 2011), siehe dazu auch das gerade erschienene Buch.

40. Berliner Typostammtisch

Es hilft nichts, es zu leugnen – auch das Jahr 2013 biegt bereits auf die Zielgerade ein. Neben der üblichen Hektik bedeutet dies auf den letzten Jahresmetern aber auch viele Geschenke. Darauf freuen dürfen sich die Ratefreunde, die am nächsten Donnerstag zum TypoStammQuiz erscheinen. Diese legendäre Rätselrunde geht nun bereits zum sechsten Mal über die kleinste Bühne der Hauptstadt.

Diesmal haben wir uns eines Tricks bedient und einige heiße Titelkandidaten schon vorab aus dem Rennen genommen. Ilja Wanka, Jan Middendorp und Andreas Frohloff haben sich gemeinsam mit den Vorjahresfinalisten Jens Kutílek und Florian Hardwig in eine dunkle Friedrichshainer Kammer eingeschlossen und ein spektakuläres Quiz ausgeheckt.

Jetzt seid ihr dran: Bitte prüft, ob ihr oder eure Arbeitgeber passende Preise bereitstellen könnt. Bücher, Plakate, Schriftmuster, Shirts, Gutscheine, Selbstgemachtes – was auch immer ihr am liebsten behalten wollt, her damit! In den letzten Jahren haben wir es sogar geschafft, für jeden Teilnehmer einen Preis bereitzustellen. Vielleicht gelingt uns das auch 2013. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Den Rest des Artikels lesen →

{BTST 12.12}: Stanley Kubricks Lieblingsschrift

34. Berliner Typostammtisch

Die Titelgrafik wurde gesetzt aus der Aeronaut (Georg Herold-Wildfellner)

34. Berliner Typostammtisch - Typostammquiz

34. Berliner Typostammtisch - Typostammquiz

34. Berliner Typostammtisch - Typostammquiz

34. Berliner Typostammtisch - Typostammquiz

34. Berliner Typostammtisch - Typostammquiz

34. Berliner Typostammtisch - Typostammquiz

© Fotos: Jens Tenhaeff, weitere Fotos hier

Wenn Typostammtischmitorganisator Florian Hardwig nach seiner letztjährigen Rolle als Quizmaster wieder als Ratender beim Typostammquiz an den Start geht, ist die Favoritenrolle vergeben. So tat er dann auch, was ein Typostammquizrekordmeister tun muss: er gewann die nunmehr fünfte Veranstaltung dieser Art stellvertretend für sein Team mit Chloé, Lucy Phillips und Alexander Roth. Bereits zum dritten Mal gelang ihm dies, diesmal knapp vor Jens Kutílek. Dabei hatten es die letztjährigen Finalisten und heutigen Quizmaster Tim Ahrens und Christoph Koeberlin vor allem im Finale besonders schwer gemacht, während sie in der Hauptrunde noch einer Mischung aus Experten- und Populärwissen vertrauten. Die Fragen werden übrigens in diesen Tagen noch einmal von Christoph öffentlich im Typostammtisch-Twitter-Account wiederholt. Folgeempfehlung!

Auch Preise wurden wieder zahlreich gespendet, so dass jeder der fast 50 Teilnehmer mit mehr ging, als er oder sie kam. Stellvertretend für alle Anwesenden möchte ich mich daher noch einmal herzlich bei folgenden Spendern bedanken:

  • Volker Busse: Typodarium
  • Hannes von Döhren: signiertes Poster Brandon Grotesque DIN A0
  • FontFont: 3× signiertes FontBook, 3× Buch Made with FontFont
  • FontShop Deutschland: Buch Bewegte Schrift (Dreesbach-Verlag), Magazin Zwiebelfisch, 2× Magnetbuchstaben, Street-Style-Memory-Game, Double-Bloom-Memory-Spiel, Typotopografie-Magazin, 2× Wasserflaschen, Buch Signalethik, Buchstabenbildermemo, 3× Kaffeebecher, 2× Buch Extraordinary Records, Kalender Burg Giebichenstein, Büchlein Handgeschriebene Schriften, T-Shirt, 2× Taschen
  • Gerd Gauglitz: Bücher Wilhelm Schubert ›Das Buch bei den Griechen und Römern‹, Jean Paul ›Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch‹
  • Christine Gertsch: Buch Wim Crowel
  • Gestalten: Buch Hand to Type
  • Florian Hardwig: Kunstkatalog Mixed Pickles, vier House-Schallplatten
  • LiebeFonts: Buch Typolyrics, Typeface-Memory-Game, Weihnachtskarten
  • Lucasfonts – Schokobuchstaben, Styroporbuchstaben
  • Letter in Berlin: 3× Wendeschilder für Ladengeschäft im Siebdruck
  • Thomas Maier: buchgedruckte Poster
  • Jan Middendorp: Schriftmuster Adobe Kepler, Buch ›Graphic Design Now«, Buch ›A Taxonomy of Office Chairs‹, Buch ›The Encyclopedia of Fonts‹
  • Mota Italic: T-Shirt, Perpetual Calendar, 3× Asterisk-Baumschmuck, Tasche Mister K
  • Pacifico Grafik: Kalender, Notizbuch
  • Klaus Rähm: Typografik Tschichold (Poster)
  • Rosetta Type Foundry: Schriftmusterbuch Rosetta #1
  • Nadine Roßa: Type-Cookies
  • Hermann Schmidt Verlag: Buch Tintentanz, Buch Taschenlexikon der Angst
  • Martin Z. Schröder: Buch Max Goldt
  • Andreas Seidel: Buch Emigre-Magazin Honey Barbara, ABC-Büroklammern
  • Georg Seifert: Lizenz ›Glyphs Mini‹
  • Jürgen Siebert: Schal
  • Ilja Wanka: Helvetica-Stanzbuchstaben aus DDR-Produktion
  • Yanone: Handgefertigte Buchstabenschokolade

{BTST 12.11}: Vorweihnachtliche Ratestunde

28. Berliner Typostammtisch

Grafik gesetzt in der Siri (Göran Söderström)

28. Berliner Typostammtisch – Die Fragen
28. Berliner Typostammtisch – Quizmaster Florian
28. Berliner Typostammtisch – Die Rateteams
28. Berliner Typostammtisch
28. Berliner Typostammtisch
28. Berliner Typostammtisch
28. Berliner Typostammtisch
28. Berliner Typostammtisch

Aus Sicht der Sicht der Quizmaster – also Florian Hardwig und mir – kann ich nur sagen, dass das 4. Typostammquiz eine kugelrunde Sache geworden ist. Die Reaktionen in der virtuellen und realen Welt sowie das montagabendliche Durchhaltevermögen der Ratenden bestätigten dies. Besonders toll: Zwei Quiz-Neulinge trafen nach der anspruchsvollen Gruppenphase im Finale aufeinander, in dem sich Tim Ahrens knapp vor Christoph Koeberlin behaupten konnte. Am Ende gab es sogar für jeden der fast 50 Teilnehmer einen Preis, der Gesamtwert aller Preise belief sich auf ganze 1000€! Für die Zurverfügungstellung möchte ich mich stellvertretend für alle Mitratenden noch einmal herzlich bei folgenden Spendern bedanken:

chCounter: MySQL error!
Error number: 0

Script stopped.